Branchentag - PVS 2018

Philologenverband Sachsen e.V.
Berufsverband für Gymnasiallehrer
Direkt zum Seiteninhalt

Branchentag

Philologen läuten neue Tarifrunde ein
dbb-Branchentag der Gymnasiallehrkräfte in Leipzig
Am 5.11. trafen sich Philologen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in Leipzig, um gemeinsam mit Volker Geyer, stellv. Bundesvorsitzender des dbb und Fachvorstand Tarifpolitik, Forderungen für die nächste Tarifrunde zu diskutieren.
Zu Beginn der zweistündigen Veranstaltung wurde die Unzufriedenheit mit den Abschlüssen der letzten beiden Tarifrunden artikuliert. Vor allem die VBL-Ost stand in der Kritik der Teilnehmer. Mehrfach wurde zudem der Wunsch nach Freiwilligkeit ausgesprochen.
Die Anwesenden forderten die stufengleiche Höhergruppierung ebenso wie die Verringerung des Abstands zu den Einkommen im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen. Dieser Abschluss wurde als beispielhaft benannt. Weitere Forderungen waren 100 Prozent Jahressonderzahlung und attraktive Möglichkeiten des Altersübergangs. Außerdem müssten die Berufserfahrungen im Einkommen besser berücksichtigt werden, und ohnehin müsste sich - im Vergleich mit anderen Berufsgruppen - das geleistete Studium besser auszahlen.
Volker Geyer betonte in seinen Ausführungen, dass die Arbeitgeberseite den öffentlichen Dienst attraktiver machen müsse, um in der Konkurrenz mit der Privatwirtschaft bestehen zu können.
Erstmals hatte der Deutsche Philologenverband einen solchen Branchentag speziell für Gymnasiallehrkräfte initiiert. Die Organisation lag in den Händen des PVS, dessen Vertreter die Veranstaltung gemessen an der Teilnehmerzahl als auch im Hinblick auf die Diskussionskultur als vollen Erfolg bezeichneten.
Philologenverband Sachsen e.V.
Geschäftsstelle: Königsbrücker Landstraße 79
01109 Dresden

E-Mail:
info@phv-sachsen.de
Fon: +49(351) 8025247
Fax: +49(351) 8025241




Logout
Zurück zum Seiteninhalt