Philologen im Gespräch - PVS 2022

Philologenverband Sachsen e.V.
Berufsverband für Gymnasiallehrer
Direkt zum Seiteninhalt

Philologen im Gespräch

Mitgliederservice > intern > Archiv
Philologenverband fordert Entlastungen und höhere Bezahlung von Gymnasiallehrkräften
Abstandsgebot darf nicht dauerhaft missachtet werden!

Am 22. Januar 2019 trafen sich die DPhV-Vorsitzende Prof. Susanne Lin-Klitzing und der PVS-Vorsitzende Thomas Langer zu einem Gespräch mit dem Sächsischen Kultusminister Piwarz. Im Mittelpunkt des 90-minütigen Treffens standen die Vergleichbarkeit der Länderabiture auf höherem Niveau, die Lehrerbesoldung und der Lehrkräftemangel. Staatsminister Piwarz begann das Gespräch jedoch mit einer Bemerkung zur Bezahlung der Beschäftigten in der Entgeltgruppe E14: Er und seine Mitarbeiter wüssten um den großen Unmut und seien willens, etwas zu tun. Die derzeitige finanzielle Situation sei allerdings hinderlich. Den Forderungen des Deutschen sowie Sächsischen Philologenverbands nach einer generell höheren Besoldung von Gymnasiallehrkräften und besseren Beförderungsmöglichkeiten konnte Piwarz (noch?) nicht entsprechen.
Die Bundesvorsitzende Lin-Klitzing mahnte, das im Beamtenrecht festgeschriebene Abstandsgebot dürfe nicht dauerhaft missachtet werden – was in Sachsen aber derzeit geschehe. Natürlich gebühre allen Lehrkräften mehr Wertschätzung, eine gleiche Besoldung berücksichtige die Unterschiede bei der Leistungserbringung aber nicht. Vielmehr seien die Tätigkeitsmerkmale und vor allem die Abschlüsse, die am Gymnasium vergeben werden, zu beachten. Deshalb sei die Forderung nach der A14/E14 für alle Gymnasiallehrkräfte vollkommen legitim, genauso wie nach besseren Beförderungsmöglichkeiten und/oder mehr Stundenentlastungen. Lin-Klitzing verwies zudem auf die zahlreichen westlichen Bundesländern, in denen Fachleiter und Fachberater nach A 15 besoldet werden.
Kultusminister Piwarz signalisierte Verständnis für diese Forderungen und nannte erneut sein Perspektivziel von 24 Stunden Unterrichtsverpflichtung für Gymnasiallehrkräfte.





Philologenverband Sachsen e.V.
Geschäftsstelle: Königsbrücker Landstraße 79
01109 Dresden

E-Mail:
info@phv-sachsen.de
Fon: +49(351) 8025247
Fax: +49(351) 8025241
HalloLogout
Zurück zum Seiteninhalt